Newsletter-Beitrag
AG 4

April 2021

Woran wir arbeiten…

Positionspapier der AG 4: Was es braucht, um der Brennstoffzellentechnologie zum Durchbruch zu verhelfen

Arbeitsgruppe 4

Die Brennstoffzelle hat gute Chancen auf einen Durchbruch in der europäischen Mobilitätsindustrie, stellt die AG 4 in ihrem neuen Positionspapier fest. Im Transport-Sektor, insbesondere im Bereich der Schwerlastanwendungen, gibt es vielversprechende Entwicklungen. Mittel- bis langfristig können Wasserstofflösungen auch für andere Teile des Mobilitätsmarkts attraktiv werden, wie Schifffahrt, Bahn oder Luftfahrt. 

Um in diesem Technologiebereich künftig eine Führungsposition einzunehmen, müsste ein bedeutender Anteil der Wertschöpfung in Deutschland und Europa abgebildet werden. Das erfordert erhebliche Investitionen in Technologien sowie Forschungs- und Entwicklungsressourcen. Innovation und Skalierung in der Produktion können zur Differenzierung im internationalen Wettbewerb beitragen.  

Grundlegend sind, neben dem Zugang zu Rohstoffen und Vormaterialien, das Recycling von Altprodukten sowie der Aufbau einer funktionierenden europäischen Wasserstoffwirtschaft und -infrastruktur. Wo sich der Antriebswechsel auf die bestehende Personalbasis auswirkt, braucht es Neuqualifizierungs- und Anpassungsprogramme. Studienbewerber:innen, Auszubildende und Arbeitnehmer:innen sollten in der Brennstoffzellentechnologie eine klare Zukunftsperspektive finden. 

Jetzt ist der geeignete Zeitpunkt, um mit richtigen Ansätzen und dem notwendigen Tempo die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie im Verkehrssektor und darüber hinaus nachhaltig wettbewerbsfähig zu etablieren. Ziel muss eine anwendungsorientierte Marktaktivierung sein, um die Schlüsseltechnologie Wasserstoff und Brennstoffzelle voranzutreiben. 

Das Positionspapier der AG 4 steht Ihnen hier zur Einsicht und zum Download bereit. 

Teilen Sie es:

Weitere Newsletter-Beiträge

27. Juli 2021
„Wege für mehr Klimaschutz im Verkehr“ – in ihrem aktuellen Bericht hat die AG 1 technische Fahrpläne, eine umfangreiche Toolbox mit Instrumentenvorschlägen und zahlreiche Handlungsoptionen erarbeitet.
27. Juli 2021
Die Schiene ist aufgrund der hohen Energieeffizienz, der Bündelungswirkung und des hohen Elektrifizierungsgrads im Verkehrsträgervergleich eine klimafreundliche Technologie: Während ein...
27. Juli 2021
Ziele geben Orientierung. Der Klimaschutz entsteht aber in der Umsetzung. Dies ist für viele Beteiligte mit Anstrengungen und Veränderungen verbunden. Umso wichtiger ist es, in der Gesellschaft eine breit getragene Begeisterung für den Klimaschutz zu erhalten und zu verstärken.
08. Juni 2021

Juni 2021

Die AG 5 entwickelt Empfehlungen zu Infrastrukturen für Wasserstoffmobilität und Energiebedarfen der Sektorenkopplung. Die Ergebnisse werden im Sommer veröffentlicht. Außerdem werden Highlights aus dreieinhalb Jahren AG-Arbeit vorgestellt.
08. Juni 2021

Juni 2021

Ein Teil des Straßenverkehrs könnte in Zukunft durch Brennstoffzellen angetrieben werden. Doch wie kommt der Wasserstoff von der Herstellung in den Tank? Grundsätzlich bieten sich drei Möglichkeiten an: eine Verteilung wie heute mit Tanklastwagen, der Transport per Pipeline – oder eine Produktion direkt an der Tankstelle.
08. Juni 2021

Juni 2021

Nutzerinnen und Nutzer müssen sich bei der E-Mobilität auf den gleichzeitigen Hochlauf der Ladeinfrastruktur verlassen können. Dafür schaffen wir die Grundlagen.