Newsletter-Beitrag
AG 6

Dezember 2021

Woran wir arbeiten…

AG 6: Kompendium zur Zukunft der Mobilität

Arbeitsgruppe 6

Mit dem Kompendium zur Zukunft der Mobilität hat die AG 6 einen wichtigen Meilenstein erreicht und wertvolle Handlungsempfehlungen für die weitere Normungs- und Standardisierungsarbeit gegeben. Mit zunehmend neuen Technologien kommen immer weitere Themen auf die Agenda, zu denen die kooperative Expertenarbeit fortgesetzt werden sollte.

Nachhaltigkeit im Verkehrssektor ist ein Schlüsselfaktor zur Erreichung der Klimaziele. Operativ sind dabei viele Fragen offen. Das fängt mit der Bilanzierung der eigentlichen CO2-Verbräuche an, geht über die Fragen der Wiederverwendung von Bauteilen aus dem Mobilitätssystem bis hin zu grundsätzlichen Herausforderungen im Bereich der Batterie.

Ganz konkret geht es im Normungsbereich künftig z.B. um das Megawatt-Charging, vor allem für schwere Nutzfahrzeuge, sowie die genaue Steuerung der Netzkapazitäten über eine intelligente Integration der Ladeinfrastruktur in die Netze. Hier gilt es, grundlegende Regelungen zu vereinbaren und deren Umsetzung von Seiten der Normung zu begleiten.

Als weiteres wichtiges Thema wird die daten- und informationstechnische Kopplung innerhalb des Mobilitätsystems identifiziert. Notwendig ist ein „architektonischer“ Rahmen für eine übergreifende Sektorenkopplung. Für eine konsistente Standardisierung müssen die Arbeiten zu Informationsmodellen, Semantiken und Mechanismen zur Kommunikation der technischen Systeme eng mit anderen Sektoren abgestimmt sein. Gleiches gilt für den Aufbau von Datenräumen – gerade für den Mobilitätssektor (Mobility Date Space) ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Weitere Zukunftsthemen aus Perspektive der Standardisierung und Normung sind der Einsatz von Künstlicher Intelligenz zur Effizienzsteigerung im Rahmen der ethischen Grenzen, die Blockchain-Technologie zur Dokumentation und Steuerung von Mobilität, der Quantencomputer zur Bewältigung der gigantischen Datenmengen sowie der Beitrag eines resilienten Mobilitätssystems zur Stadt der Zukunft (Smart Cities). Die Komplexität und Vielfalt dieser Themen lässt sich nur bewältigen, wenn eine übergreifende Zusammenarbeit aller Akteure im Mobilitätssystem gewährleistet ist. Standardisierung und Normung können dazu auch in Zukunft einen geeigneten Rahmen schaffen.

Teilen Sie es:

Weitere Newsletter-Beiträge

17. Dezember 2021

Dezember 2021

Die Entwicklung eines ganzheitlichen und nachhaltigen Mobilitätssystems ist eine Aufgabe mit enormer Komplexität. Eine Vielzahl von Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Bereichen...
16. November 2021

November 2021

Durch das Recycling von Batterien wurden im Jahr 2020 in Europa etwa 8.000 Tonnen Material zurückgewonnen. Diese Menge dürfte in...
16. November 2021

November 2021

Liebe Leserinnen und Leser, Die AG 4 hat einen fulminanten Endspurt hingelegt. Wir geben der neuen Bundesregierung mit fünf neuen...
23. September 2021

September 2021

Fahrerlos im öffentlichen Nahverkehr unterwegs? In Hamburg kann das jeder einmal ausprobieren: Die Hochbahn testet im Projekt HEAT einen automatisierten...
23. September 2021

September 2021

Liebe Leserinnen und Leser, Mobilität bewegt Menschen. In der AG 3 „Digitalisierung für den Mobilitätssektor“ haben wir uns das Ziel...
27. Juli 2021

Juli 2021

Die Schiene ist aufgrund der hohen Energieeffizienz, der Bündelungswirkung und des hohen Elektrifizierungsgrads im Verkehrsträgervergleich eine klimafreundliche Technologie: Während ein...