NEWSLETTER

Ausgabe Juni/19

Wussten Sie, dass…

… Städter häufiger intermodal unterwegs sind?

Mit dem Fahrrad zur Haltestelle oder vom Bahnhof mit dem Auto weiter – wer mehrere Verkehrsmittel auf einem Weg benutzt, ist intermodal unterwegs. Viele Menschen in Deutschland tun das täglich, aber es gibt deutliche Unterschiede zwischen Stadt und Land: Im kleinstädtischen oder dörflichen Raum werden auf neun Prozent der Wege mehrere Verkehrsmittel eingesetzt, in Metropolen dagegen auf 19 Prozent der Wege. Das mag unter anderem daran liegen, dass das Angebot verschiedener Verkehrsmittel in Städten größer ist.

Die Digitalisierung bietet enorme Potenziale für intermodale Mobilität, etwa bei der Reiseplanung und der Abstimmung zwischen den Verkehrsmitteln. So können auf jedem Streckenabschnitt ganz natürlich die jeweiligen Vorteile von Rad, Auto, Bahn, Fußverkehr usw. genutzt werden.

Quelle: Mobilität in Tabellen 2017

AG 4
Sicherung des Mobilitäts- und Produktionsstandortes, Batteriezellproduktion, Rohstoffe und Recycling, Bildung und Qualifizierung

AG 5
Verknüpfung der Verkehrs- und Energienetze, Sektorkopplung

AG 6
Standardisierung, Normung, Zertifizierung und Typgenehmigung