Newsletter-Beitrag

Juni 2019

Wussten Sie, dass…

… Städter häufiger intermodal unterwegs sind?

Mit dem Fahrrad zur Haltestelle oder vom Bahnhof mit dem Auto weiter – wer mehrere Verkehrsmittel auf einem Weg benutzt, ist intermodal unterwegs. Viele Menschen in Deutschland tun das täglich, aber es gibt deutliche Unterschiede zwischen Stadt und Land: Im kleinstädtischen oder dörflichen Raum werden auf neun Prozent der Wege mehrere Verkehrsmittel eingesetzt, in Metropolen dagegen auf 19 Prozent der Wege. Das mag unter anderem daran liegen, dass das Angebot verschiedener Verkehrsmittel in Städten größer ist.

Die Digitalisierung bietet enorme Potenziale für intermodale Mobilität, etwa bei der Reiseplanung und der Abstimmung zwischen den Verkehrsmitteln. So können auf jedem Streckenabschnitt ganz natürlich die jeweiligen Vorteile von Rad, Auto, Bahn, Fußverkehr usw. genutzt werden.

Quelle: Mobilität in Tabellen 2017

Teilen Sie es:

Weitere Newsletter-Beiträge

17. Dezember 2021

Dezember 2021

Arbeitsgruppe 6
17. Dezember 2021

Dezember 2021

Die Entwicklung eines ganzheitlichen und nachhaltigen Mobilitätssystems ist eine Aufgabe mit enormer Komplexität. Eine Vielzahl von Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Bereichen...
16. November 2021

November 2021

Durch das Recycling von Batterien wurden im Jahr 2020 in Europa etwa 8.000 Tonnen Material zurückgewonnen. Diese Menge dürfte in...
16. November 2021

November 2021

Liebe Leserinnen und Leser, Die AG 4 hat einen fulminanten Endspurt hingelegt. Wir geben der neuen Bundesregierung mit fünf neuen...
23. September 2021

September 2021

Fahrerlos im öffentlichen Nahverkehr unterwegs? In Hamburg kann das jeder einmal ausprobieren: Die Hochbahn testet im Projekt HEAT einen automatisierten...
23. September 2021

September 2021

Liebe Leserinnen und Leser, Mobilität bewegt Menschen. In der AG 3 „Digitalisierung für den Mobilitätssektor“ haben wir uns das Ziel...