Newsletter-Beitrag

Juni 2019

Wussten Sie, dass…

… Städter häufiger intermodal unterwegs sind?

Mit dem Fahrrad zur Haltestelle oder vom Bahnhof mit dem Auto weiter – wer mehrere Verkehrsmittel auf einem Weg benutzt, ist intermodal unterwegs. Viele Menschen in Deutschland tun das täglich, aber es gibt deutliche Unterschiede zwischen Stadt und Land: Im kleinstädtischen oder dörflichen Raum werden auf neun Prozent der Wege mehrere Verkehrsmittel eingesetzt, in Metropolen dagegen auf 19 Prozent der Wege. Das mag unter anderem daran liegen, dass das Angebot verschiedener Verkehrsmittel in Städten größer ist.

Die Digitalisierung bietet enorme Potenziale für intermodale Mobilität, etwa bei der Reiseplanung und der Abstimmung zwischen den Verkehrsmitteln. So können auf jedem Streckenabschnitt ganz natürlich die jeweiligen Vorteile von Rad, Auto, Bahn, Fußverkehr usw. genutzt werden.

Quelle: Mobilität in Tabellen 2017

Teilen Sie es:

Weitere Newsletter-Beiträge

27. Juli 2021
„Wege für mehr Klimaschutz im Verkehr“ – in ihrem aktuellen Bericht hat die AG 1 technische Fahrpläne, eine umfangreiche Toolbox mit Instrumentenvorschlägen und zahlreiche Handlungsoptionen erarbeitet.
27. Juli 2021
Die Schiene ist aufgrund der hohen Energieeffizienz, der Bündelungswirkung und des hohen Elektrifizierungsgrads im Verkehrsträgervergleich eine klimafreundliche Technologie: Während ein...
27. Juli 2021
Ziele geben Orientierung. Der Klimaschutz entsteht aber in der Umsetzung. Dies ist für viele Beteiligte mit Anstrengungen und Veränderungen verbunden. Umso wichtiger ist es, in der Gesellschaft eine breit getragene Begeisterung für den Klimaschutz zu erhalten und zu verstärken.
08. Juni 2021

Juni 2021

Die AG 5 entwickelt Empfehlungen zu Infrastrukturen für Wasserstoffmobilität und Energiebedarfen der Sektorenkopplung. Die Ergebnisse werden im Sommer veröffentlicht. Außerdem werden Highlights aus dreieinhalb Jahren AG-Arbeit vorgestellt.
08. Juni 2021

Juni 2021

Ein Teil des Straßenverkehrs könnte in Zukunft durch Brennstoffzellen angetrieben werden. Doch wie kommt der Wasserstoff von der Herstellung in den Tank? Grundsätzlich bieten sich drei Möglichkeiten an: eine Verteilung wie heute mit Tanklastwagen, der Transport per Pipeline – oder eine Produktion direkt an der Tankstelle.
08. Juni 2021

Juni 2021

Nutzerinnen und Nutzer müssen sich bei der E-Mobilität auf den gleichzeitigen Hochlauf der Ladeinfrastruktur verlassen können. Dafür schaffen wir die Grundlagen.