Newsletter-Beitrag
NPM

April 2021

Wussten Sie, dass…

… Hochseeschiffe künftig mit Ammoniak fahren könnten?

Der Seeschiffsverkehr ist laut Umweltbundesamt für ca. 2,6 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich, denn Containerschiffe fahren heute üblicherweise mit Schweröl. Nachhaltiger wären Brennstoffzellenantriebe, doch der dafür notwendige elementare Wasserstoff müsste unter sehr hohem Druck oder extrem niedrigen Temperaturen auf hoher See mitgeführt werden.  

Alternativ könnte die notwendige Energie in Form von Ammoniak (NH3) gespeichert werden. Das stechend riechende Gas wird unter moderatem Druck von 9 bar bereits bei 20 Grad Celsius flüssig. Das macht Lagerung und Transport deutlich einfacher. Ammoniak wird zudem bereits in großen Mengen als Düngemittel hergestellt. Die großtechnische Produktion und der sichere Umgang damit sind also erprobt und bewährt. 

Derzeit werden erste Prototypen entwickelt, etwa im Projekt ShipFC, an dem auch das Fraunhofer IMM beteiligt ist. Im Bauch des Schiffs wird der Ammoniak zunächst in einem Reaktor zu Wasserstoff und Stickstoff gespalten. Der Wasserstoff treibt die Brennstoffzelle an, ein Katalysator macht unverbrannte Gase unschädlich. Übrig bleiben Stickstoff und Wasser.

Teilen Sie es:

Weitere Newsletter-Beiträge

23. September 2021

September 2021

Fahrerlos im öffentlichen Nahverkehr unterwegs? In Hamburg kann das jeder einmal ausprobieren: Die Hochbahn testet im Projekt HEAT einen automatisierten...
23. September 2021

September 2021

Liebe Leserinnen und Leser, Mobilität bewegt Menschen. In der AG 3 „Digitalisierung für den Mobilitätssektor“ haben wir uns das Ziel...
27. Juli 2021

Juli 2021

Die Schiene ist aufgrund der hohen Energieeffizienz, der Bündelungswirkung und des hohen Elektrifizierungsgrads im Verkehrsträgervergleich eine klimafreundliche Technologie: Während ein...
27. Juli 2021

Juli 2021

Liebe Leserinnen und Leser, die Welt mit ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt soll lebenswert erhalten werden. Wir spüren bereits Wirkungen...
08. Juni 2021

Juni 2021

Ein Teil des Straßenverkehrs könnte in Zukunft durch Brennstoffzellen angetrieben werden. Doch wie kommt der Wasserstoff von der Herstellung in...
08. Juni 2021

Juni 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,liebe Freundinnen und Freunde der Mobilität der Zukunft, die Elektromobilität gewinnt immer mehr an Schwung: Im...