Newsletter-Beitrag

Februar 2020

Wussten Sie, dass…

… gerade kleinere Unternehmen von einer flächendeckenden Weiterbildungsstruktur profitieren können?

Erstklassig ausgebildete Fachkräfte sind heute die Basis des Automobilstandorts Deutschland. Die Mobilität der Zukunft stellt ganz neue Ansprüche an die Beschäftigten und die Unternehmen der Branche. Berufsbilder werden sich ändern oder neu entstehen. Die Beschäftigten müssen dafür bedarfsgerecht und zielgenau qualifiziert werden. Das betrifft übrigens alle Tätigkeitsebenen gleichermaßen, von der Hilfskraft bis zur Expertin.

Vorausschauende und strategische Personalplanung ist für Unternehmen oft eine Herausforderung, insbesondere für kleine und mittelständische Betriebe. Der Vorschlag der AG 4 könnte hier Abhilfe schaffen: Regionale Kompetenz-Hubs vermitteln Unternehmen mit Qualifizierungsbedarf schnell und direkt Kontakt zu passenden Weiterbildungsangeboten. Dafür erhalten sie unbürokratische Förderung.

(Bildquelle: NPM)

Teilen Sie es:

Weitere Newsletter-Beiträge

27. Juli 2021
„Wege für mehr Klimaschutz im Verkehr“ – in ihrem aktuellen Bericht hat die AG 1 technische Fahrpläne, eine umfangreiche Toolbox mit Instrumentenvorschlägen und zahlreiche Handlungsoptionen erarbeitet.
27. Juli 2021
Die Schiene ist aufgrund der hohen Energieeffizienz, der Bündelungswirkung und des hohen Elektrifizierungsgrads im Verkehrsträgervergleich eine klimafreundliche Technologie: Während ein...
27. Juli 2021
Ziele geben Orientierung. Der Klimaschutz entsteht aber in der Umsetzung. Dies ist für viele Beteiligte mit Anstrengungen und Veränderungen verbunden. Umso wichtiger ist es, in der Gesellschaft eine breit getragene Begeisterung für den Klimaschutz zu erhalten und zu verstärken.
08. Juni 2021

Juni 2021

Die AG 5 entwickelt Empfehlungen zu Infrastrukturen für Wasserstoffmobilität und Energiebedarfen der Sektorenkopplung. Die Ergebnisse werden im Sommer veröffentlicht. Außerdem werden Highlights aus dreieinhalb Jahren AG-Arbeit vorgestellt.
08. Juni 2021

Juni 2021

Ein Teil des Straßenverkehrs könnte in Zukunft durch Brennstoffzellen angetrieben werden. Doch wie kommt der Wasserstoff von der Herstellung in den Tank? Grundsätzlich bieten sich drei Möglichkeiten an: eine Verteilung wie heute mit Tanklastwagen, der Transport per Pipeline – oder eine Produktion direkt an der Tankstelle.
08. Juni 2021

Juni 2021

Nutzerinnen und Nutzer müssen sich bei der E-Mobilität auf den gleichzeitigen Hochlauf der Ladeinfrastruktur verlassen können. Dafür schaffen wir die Grundlagen.