Newsletter-Beitrag

September 2019

Woran wir arbeiten…

Anspruchsvoller Arbeitsplan der AG 2 „Alternative Antriebe und Kraftstoffe für nachhaltige Mobilität“

Die Arbeitsgruppe 2 „Alternative Antriebe und Kraftstoffe für nachhaltige Mobilität“ betrachtet für alle Verkehrsträger technologieoffen alternative Antriebe und Kraftstoffe im Hinblick auf ihren Beitrag zu nachhaltiger Mobilität und damit zur Erreichung der klima- und energiepolitischen Ziele der Bundesregierung 2030 und 2050.

Die drei Fokusgruppen der AG (Technologische Elektromobilitätskonzepte, Wasserstoff und Brennstoffzelle, Alternative Kraftstoffe) haben sich bereits intensiv mit den verschiedenen Technologien auseinandergesetzt. Dabei standen Antriebssysteme, Tank- und Ladeinfrastruktur, Fahrzeugsysteme, Kosten, Verfügbarkeit und Rohstoffbedarfe, Anschlussfähigkeit und die THG- sowie CO2-Bilanzen im Vordergrund.

Dies bildet die Grundlage für den 1. Kurzbericht der AG 2 „Elektromobilität. Brennstoffzelle. Alternative Kraftstoffe – Einsatzmöglichkeiten aus technologischer Sicht“. Dieser wird aufzeigen, welche Technologien mit dem jetzigen Wissensstand umsetzbar sind.

Diese Ergebnisse fließen in den 2. Kurzbericht ein. Dieser wird sich – von den technologischen Möglichkeiten ausgehend – den Rahmenbedingungen widmen, sodass hieraus schließlich erste Handlungsempfehlungen an die Politik abgeleitet werden können.

Im vierten Quartal des Jahres 2019 wird die AG schließlich die Auswirkungen der zuvor beschriebenen Technologien im Zusammenspiel mit den entsprechenden Rahmenbedingungen aufzeigen, bevor 2020 die zentrale Technologie-Roadmap ausgearbeitet wird.

Damit hat sich AG 2 einen anspruchsvollen Arbeitsplan gegeben, der Fakten und Inhalte erarbeitet, aus denen Handlungsempfehlungen an die Politik abgeleitet werden.

Teilen Sie es:

Weitere Newsletter-Beiträge

27. Juli 2021
„Wege für mehr Klimaschutz im Verkehr“ – in ihrem aktuellen Bericht hat die AG 1 technische Fahrpläne, eine umfangreiche Toolbox mit Instrumentenvorschlägen und zahlreiche Handlungsoptionen erarbeitet.
27. Juli 2021
Die Schiene ist aufgrund der hohen Energieeffizienz, der Bündelungswirkung und des hohen Elektrifizierungsgrads im Verkehrsträgervergleich eine klimafreundliche Technologie: Während ein...
27. Juli 2021
Ziele geben Orientierung. Der Klimaschutz entsteht aber in der Umsetzung. Dies ist für viele Beteiligte mit Anstrengungen und Veränderungen verbunden. Umso wichtiger ist es, in der Gesellschaft eine breit getragene Begeisterung für den Klimaschutz zu erhalten und zu verstärken.
08. Juni 2021

Juni 2021

Die AG 5 entwickelt Empfehlungen zu Infrastrukturen für Wasserstoffmobilität und Energiebedarfen der Sektorenkopplung. Die Ergebnisse werden im Sommer veröffentlicht. Außerdem werden Highlights aus dreieinhalb Jahren AG-Arbeit vorgestellt.
08. Juni 2021

Juni 2021

Ein Teil des Straßenverkehrs könnte in Zukunft durch Brennstoffzellen angetrieben werden. Doch wie kommt der Wasserstoff von der Herstellung in den Tank? Grundsätzlich bieten sich drei Möglichkeiten an: eine Verteilung wie heute mit Tanklastwagen, der Transport per Pipeline – oder eine Produktion direkt an der Tankstelle.
08. Juni 2021

Juni 2021

Nutzerinnen und Nutzer müssen sich bei der E-Mobilität auf den gleichzeitigen Hochlauf der Ladeinfrastruktur verlassen können. Dafür schaffen wir die Grundlagen.