Newsletter-Beitrag
AG 2

November 2019

Woran wir arbeiten…

AG 2 – Alternative Antriebe und Kraftstoffe für nachhaltige Mobilität

Erster Kurzbericht der AG 2 „Elektromobilität. Brennstoffzelle. Alternative Kraftstoffe – Einsatzmöglichkeiten aus technologischer Sicht“ wurde veröffentlicht.

Der erste Kurzbericht der AG 2 zeigt auf, in welchem Umfang alternative Antriebs- und Kraftstofftechnologien mit dem jetzigen Wissensstand bis zum Jahr 2030 grundsätzlich realisierbar wären. Unter Berücksichtigung der Vorgaben aus der AG 1 wird das maximal erreichbare Potenzial hinsichtlich der Marktdurchdringung, der betrachteten Antriebssysteme und der jeweiligen Tank- und Ladeinfrastruktur, sowie von Bio- und synthetischen Kraftstoffen bewertet. Zudem enthält der Bericht erste Einschätzungen hinsichtlich der Kosten, sowie der Rohstoffverfügbarkeit. Der erste Kurzbericht wurde Anfang Oktober vom Lenkungskreis verabschiedet und ist nun online unter diesem Link abrufbar.

Aufbauend auf dem ersten Kurzbericht wird zurzeit der zweite Kurzbericht erstellt, welcher die Aussagen aus dem ersten Kurzbericht weiter konkretisiert. Der Bericht befasst sich mit der Entwicklung des zukünftigen Antriebstechnologiemix in Deutschland und leitet auf Grundlage der erwarteten Rahmenbedingungen ein wahrscheinlich machbares Potenzial ab. Im Gegensatz zum ersten Kurzbericht werden außerdem die Abhängigkeiten der unterschiedlichen Technologien untereinander berücksichtigt.

Nach Fertigstellung des zweiten Kurzberichts wird die AG 2 Ende 2019 / Anfang 2020 die ökologischen, ökonomischen und sozialen Auswirkungen der zuvor beschriebenen Technologien und Rahmenbedingungen aufzeigen. In 2020 wird abschließend die zentrale Technologie-Roadmap ausgearbeitet.
Damit befindet sich AG 2 mitten in einem anspruchsvollen Arbeitsrhythmus und erarbeitet Fakten und Inhalte, aus denen Handlungsempfehlungen an die Politik abgeleitet werden.

Teilen Sie es:

Weitere Newsletter-Beiträge

29. April 2021

April 2021

Der Seeschiffsverkehr ist laut Umweltbundesamt für ca. 2,6 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich, denn Containerschiffe fahren heute üblicherweise mit Schweröl.
29. April 2021

April 2021

Bei der Diskussion um die besten technologischen Lösungen dürfen die nicht aus dem Blick geraten, die die Mobilitätslösungen am Ende auf die Straße bringen: die Kund:innen.
18. Dezember 2020

Dezember 2020

Arbeitsgruppe 5 & 6