Berichtdetails
AG 5

Zentrale Ergebnisse und Empfehlungen – Erreichtes und Offenes

Abschlussbericht 07/2021

Die Verkehrswende führt durch die Nutzung der Energieträger Strom, Gas und Wasserstoff zu einer zunehmenden Verzahnung von Verkehrs- und Energiesektor. Diese Sektorkopplung ist somit eine zentrale Voraussetzung für eine erfolgreiche Verkehrswende und die Kilowattstunde die neue Einheit des Verkehrssektors. Vor diesem Hintergrund hat die Arbeitsgruppe 5 „Verknüpfung der Verkehrs- und Energienetze, Sektorkopplung“ der NPM zentrale Fragen der Lade-, Tank-, Netz- und Erzeugungsinfrastrukturen für alternative Antriebsformen und Energieträger untersucht. Daraus wurden Handlungsbedarfe und -empfehlungen in Richtung Politik, Wirtschaft und Gesellschaft abgeleitet. Die Arbeit zielte dabei auf einen bedarfsgerechten, wirtschaftlichen und nutzerorientierten Aufbau der Infrastruktur ab.

Teilen Sie es: