AG 2 – Alternative Antriebe und Kraftstoffe für nachhaltige Mobilität (TEST#1)

Struktur und Ziele

Die Arbeitsgruppe 2 „Alternative Antriebe und Kraftstoffe für nachhaltige Mobilität“ betrachtet für alle Verkehrsträger technologieoffen alternative Antriebe und Kraftstoffe im Hinblick auf ihren Beitrag zu nachhaltiger Mobilität und damit zur Erreichung der klima- und energiepolitischen Ziele der Bundesregierung 2030 und 2050. In der Bewertung werden neben technisch-ökonomischen Kriterien auch die gesellschaftlichen Anforderungen zur Akzeptanz und zur Nutzung alternativer Antriebe und Kraftstoffe durch Haushalte und Unternehmen berücksichtigt.

Die Arbeitsgruppe formuliert konkrete Handlungsempfehlungen an Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zur Förderung der besonders wirkungsmächtigen Technologien. Dazu gehören etwa Vorschläge für die Ausgestaltung von Rahmenbedingungen und Förderprogrammen, Empfehlungen hinsichtlich F&E-Maßnahmen sowie Abschätzungen zu Investitionsbedarfen.

Einblicke in die AG 2 Arbeit

CO2-Minderungspotenzial

Um 65 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente müssen die jährlichen Emissionen aus dem Verkehrssektor bis 2030 sinken, das gibt der Klimaschutzplan der Bundesregierung als Sektorziel vor. Ein großer Teil davon lässt sich durch alternative Antriebe und Kraftstoffe erreichen, so ein zentrales Ergebnis des neuen Kurzberichts der Arbeitsgruppe 2 der NPM.

Berichte

Einsatzmöglichkeiten unter realen Rahmenbedingungen

Juni 2020

In ihrem zweiten Kurzbericht „Einsatzmöglichkeiten unter realen Rahmenbedingungen“ prüft die AG 2, welchen Beitrag alternative Antriebe und Kraftstoffe bei der Reduktion von CO2-Emissionen im Verkehrssektor leisten können. Im Vordergrund der Untersuchungen steht die umfassende Bewertung der CO2-Wirkung von Elektromobilitätskonzepten, Wasserstoff und Brennstoffzellen sowie biomasse- und strombasierter Kraftstoffe für den Klimaschutz unter den gegenwärtigen Rahmenbedingungen.

Elektromobilität. Brennstoffzelle. Alternative Kraftstoffe – Einsatzmöglichkeiten aus technologischer Sicht

November 2019

Verschiedenste Verkehrsmittel befördern Personen und verteilen Güter und legen dabei Tag für Tag viele Kilometer zurück. Die Anforderungen an flexible und leistungsstarke Verkehrsmittel sind und bleiben hoch. Das große Ziel für die Zukunft ist, dabei nur noch geringe bis gar keine Emissionen mehr zu verursachen. Um die drei Optionen elektrische Antriebskonzepte, Brennstoffzellenfahrzeuge und alternative Kraftstoffe technologisch vergleichbar zu machen, wurde ein ausgewogenes Set an Kategorien festgelegt. Alle drei Optionen haben aus technologischer Sicht das Potenzial, CO2-Emissionen im Verkehr zu verringern, jedoch unterscheiden sie sich deutlich im Hinblick auf den aktuellen Entwicklungsstand und die Einführung in den Markt.

Mitglieder

AG-Leitung

Prof. Dr. Barbara Lenz

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) AG-Leitung

Prof. Dr. Peter Gutzmer

pegu mobility consult Stellvertretende AG-Leitung

Dr. John Erik Anderson

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) AG-Koordinator

Andreas Lischke

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) AG-Koordinator

AG-Mitglieder

Prof. Dr. Manfred Aigner

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)

Prof. Dr. Dr. Albert Albers

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Marten Bosselmann

Bundesverband Paket- und Expresslogistik e.V. (BIEK)

Roland Edel

Siemens Mobility GmbH

Andreas Friedrich

Daimler AG

Timm Fuchs

Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB)

Prof. Dr. Peter Gutzmer

pegu mobility consult

Prof. Dr. Angelika Heinzel

Zentrum für BrennstoffzellenTechnik ZBT GmbH

Kerstin Hurek

ACE Auto Club Europa e.V. (ACE)

Prof. Dr. Achim Kampker

RWTH Aachen University

Dr. Urban Keussen

EWE Aktiengesellschaft

Siegfried Knecht

Airbus Group

Dr. Martin Kröger

Verband Deutscher Reeder

Prof. Dr. Markus Lienkamp

Technische Universität München

Michael Lohmeier

Deutsche Post AG

Dr. Frank Meyer

E.ON Solutions GmbH

Michael Müller-Görnert

VCD Verkehrsclub Deutschland e.V.

Uta Maria Pfeiffer

Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL)

Matthias Pippert

Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG)

Matthias Plötzke

Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland (MEW)

Viviane Raddatz

WWF Deutschland

Dr. Wolf-Peter Schill

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW)

Jörn Schwarze

Kölner Verkehrs-Betriebe AG

Christian Specht

Stadt Mannheim

Peter Westenberger

Netzwerk Europäischer Eisenbahnen e.V. (NEE)

Stefan Ziegert

Scania AB

Fokusgruppe 1 „Technologische Elektromobilitätskonzepte“

Marco Albrecht

Mennekes Elektrotechnik GmbH & Co. KG

Dr. Martin Berger

Mahle International GmbH

Dr. Marcus Groll

Ionity GmbH

Hasso Georg Grünjes

Siemens Mobility GmbH

Prof. Dr. Achim Kampker

RWTH Aachen University FG-Leitung

Dr. Urban Keussen

EWE Aktiengesellschaft

Prof. Dr. Julia Kowal

TU Berlin

Dr. Simone Peter

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)

Mathias Wiecher

E.ON SE

Prof. Dr. Martin Winter

Universität Münster

Dr. Philipp Wunderlich

RWTH Aachen University FG-Koordinator

Fokusgruppe 2 „Wasserstoff und Brennstoffzelle“

Till Bullmann

DIHK Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.V.

Ferry M.M. Franz

Toyota Motor Europe

Prof. Dr. Angelika Heinzel

Zentrum für Brennstoffzellen Technik ZBT GmbH FG-Leitung

Nikolas Iwan

H2 Mobility Deutschland GmbH & Co. KG

Paul Schneider

EWE Gasspeicher GmbH

Dr. Manfred Schuckert

Daimler AG

Saskia Schulz

ALSTOM Transport Deutschland GmbH

Dr. Fabian Sösemann

GP Joule GmbH

Johannes Stuhlberger

Airbus Group

Fokusgruppe 3 „Alternative Kraftstoffe für Verbrennungsmotoren“

Prof. Dr. Manfred Aigner

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) FG-Leitung

Dr. Christoph Arndt

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) FG-Koordinator

Elmar Baumann

Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie e.V. (VDB)

Prof. Dr. Bettar Ould el Moctar

DST Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

Karl Hauptmeier

sunfire GmbH

Prof. Dr. Martin Kaltschmitt

TU Hamburg

Dr. Timm Kehler

Zukunft Erdgas e.V.

Reiner Mangold

Audi AG

Jens Müller-Belau

Deutsche Shell Holding GmbH

Dr. Franziska Müller-Langer

DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH

Prof. Dr. Jörg Sauer

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Johannes Stuhlberger

Airbus Group